Enttäuschende Heimspielniederlage gegen Rettigheim.

Esslingen-Raccoons---Enttaeuschende-Heimspielniederlage-gegen-Rettigheim--Header
11. Juni 2019

Einen herben Dämpfer mussten die Esslingen Raccoons nach schwacher Teamleistung gegen die Rhinos aus Rettigheim einstecken.

Die Vorzeichen für den ersten Heimsieg standen gut, die Erwartungen waren hoch: nachdem sich das junge Team um Headcoach Frank Bechinger von Spiel zu Spiel steigern und einen Sieg aus Bretten entführen konnte, wollten die Raccoons den nächsten Sieg vor heimischem Publikum feiern.

Bei hochsommerlichen Temperaturen traten die Rettigheim Rhinos vor über 500 Zuschauern als Spielverderber auf und so mussten die Raccoons am Ende eine enttäuschende 13-24 Niederlage hinnehmen.

Esslingen-Raccoons-Rettigheim_1

1. Quarter: ESR 6-10 RR

Die für gewöhnlich starke Defense der Waschbären verschliefen die ersten zwei Drives komplett und wurden dafür auch eiskalt abgestraft. Die Rhinos punkteten im ersten Drive mit einem Field Goal. Der Touchdown für die Kraichgauer folgte zugleich: nachdem die Offense der Esslinger nach einfachen und vermeidbaren Drops mit einem 3-and-out vom Feld geschickt wurde, fanden die Rhinos durch ein starkes run game, welches an diesem Tag kaum zu stoppen war, den Weg in die Endzone.

Nach der kalten Dusche fingen sich die Raccoons und gestalteten ein Spiel auf Augenhöhe. Die Defense der Schurwälder konnten den Angriff der Rettigheimer mehrfalls standhalten. Auch die Offense kam so langsam ins Rollen und erarbeiteten sich die ersten first downs.

Den ersten Score für die Heimmannschaft erzielte WR #22 Hauke Pfeiffer. QB #5 Lars Keller fand Hauke auf seiner Post-Route und schickte ihn auf die Reise in die Endzone. Der PAT durch FS #31 Toby Müller wurde geblockt.

2. Quarter: ESR 07-00 RR

Das zweite Spielviertel fing für die Esslingen Raccoons freudig an: QB #5 Lars fand in der Mitte WR #16 Martin „Oppe“ Oppenländer, der den Turbo zündete und bis in die Endzone allen davonrannte. Diesmal konnte der Extrapunkt verwertet werden und die Raccoons gingen mit 13-10 in Führung.

Die Defense der Raccoons, allen voran SS #54 Simon Stein, der mit vielen wichtigen Tackles glänzte, hielt allen Angriffen der Rhinos stand. Leider verpasste es unsere Offense die Führung auszubauen, so ging es mit einer 3-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Esslingen-Raccoons-Rettigheim_2Bild: Alexander Wölfl

3. Quarter: ESR 00-00 RR

Das dritte Viertel war geprägt von beiden Verteidigungslinien, die den jeweiligen Angreifern immer wieder dazu zwang, den Ballbesitz abzugeben. Insgesamt sah hier die Offense der Rhinos solider aus, die Raccoons-Offense wurde einige Male durch unnötige Fouls der Rhinos im Spiel gehalten.

4. Quarter: ESR 00-14 RR

Nach einer Interception von SS #54 Simon hatten die Waschbären die Möglichkeit die Führung auszubauen. Jedoch konnte die Offense weiterhin den Weg in die Endzone nicht finden. Nach drei Versuchen wurde der Angriff auf der gegnerischen 25 Yards-Linie gestoppt, der 42-Yards Fieldgoal Versuch von FS #31 Toby traf leider den Pfosten.

Die Offense der Rhinos machte es dagegen besser: mit einem Toss über die linke Seite rannte der RB #23 über 60 Yards in die Endzone für 6 Punkte. Gleiches Bild kurz danach: wieder ein Toss über die linke Seite, wieder war es RB #23, von der Defense nicht zu stoppen, der für einen weiteren Touchdown lief.

Endstand: ESR 13-24 RR

Statement von HC Frank Bechinger:

„Bin etwas enttäuscht, dass es nicht zum Heimsieg gereicht hat! Die Jungs haben leider nicht ganz das umgesetzt was wir trainiert haben. Rettigheim hat zum Teil sehr Oldschool-physisch gespielt das kennen unsere Jungs nicht so, da wir das nicht coachen. Defense hat die erst 2 Drives verpennt, danach lange gut. Offense hat nur im 2. Quarter wirklich stark gespielt. Rettigheim mit guten Adjustments zur Halbzeit. Wir nicht konsequent genug in der Offense.“

Esslingen Raccoons vs Rettigheim 3Bild: Alexander Wölfl

Das nächste Spiel findet am 16. Juni in Pforzheim statt.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Esslingen Raccoons am 23. Juni im heimischen Waldstadion gegen die Bruchsal Rebels.

 

Mehr Infos zum kommenden Heimspiel findet ihr auf der Veranstaltungsseite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere